Rostocker Forscher entwickeln neuen Stent für die Galle

„GastroFreeFlow“ heißt das Forschungsprojekt, in dem neben Wissenschaftlern Industriepartner aus Mecklenburg-Vorpommern sowie das Rostocker Klinikum Südstadt vereint sind. Ziel ist es Gallengang-Stents einer neuen Generation mit wesentlich besseren gewebeähnlichen Eigenschaften zu entwickeln. Gegenwärtig sind die Stents steif, reizen den empfindlichen Gallengang, verstopfen schnell und müssen dann nach spätestens einem halben Jahr erneuert werden. Damit Patienten mit schweren Gallenerkrankungen diese Nachteile nicht mehr erfahren müssen, entwickeln die Forscher neue Stents mit intelligenten Konstruktionen sowie neuartigen bakterienhemmenden Beschichtungen und Materialien. Das Bundesbildungsministerium fördert dieses Vorhaben mit 1,5 Millionen Euro.

 

Weitere Informationen finden Sie hier.

Zurück

Termine

Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Ausschreibungen

BMWi: 6. Energieforschungsprogramm
...mehr »